Mittwoch, 4. März 2015

Treffen der Region Süd - Landesversammlung im Caritas-Pirckheimer-Haus in Nürnberg

Drücken wir es mal positiv aus: Es haben sich neue Aufgaben ergeben und Herausforderungen deutlicher abgezeichnet. In der Befragung nach meiner Vorstellung zeichnete sich ab, dass ich meine Ziele, die ich mir für meine Arbeit als Bundeskurat gesetzt habe, noch klarer formulieren muss. Zudem gilt es, praxisnahe Wege zur Erreichung dieser Ziele darzulegen, um klar zu machen, wie ich sie erreichen möchte.

Diese Aufgabe ist nicht neu, aber ich habe sie noch nicht zufriedenstellend für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Landesversammlung und mich selbst gelöst.

Dankbar bin ich für die ehrlichen Rückmeldungen in und nach der Versammlung, die ich für mein persönliches Wachstum als sehr hilfreich erlebt habe. Ich hoffe, sie werden mich ein großes Stück auf meinem Weg zur Wahl weiterbringen.

Nach diesen intensiven Erfahrungen nutzte ich die Zeit am nächsten Morgen, um einen Tipp von Malte nachzugehen und besuchte die Kirche St. Klara direkt neben dem CPH. Die einladende Schlichtheit der Kirche half mir, zur Ruhe zu kommen und meine Gedanken vor Gott zu bringen. Ob er mir auch beim Sortieren hilft?


Der Altar, Zentrum der Eucharistie, bestimmt den Chorraum. Schwerpunkt des Kirchenraums ist die Mahlgemeinschaft. Hinter dem Altar das Kreuz, fast so unscheinbar, dass man es übersehen kann. Die Kreuzesbotschaft, der Ruf zur Umkehr, sind da, aber sie drängen sich nicht auf.

Erst wenn man die Kirche verlässt und den Blick über die Orgelempore wandern lässt, sieht man die traditionelle Kreuzigungsgruppe. Wenn ihr mal in Nürnberg seid, solltet ihr auch die Kirche ansehen. Es gibt noch mehr zu entdecken.